,

5 Fragen an Christine Korfanty (magnolia personal)

5 Fragen an Christine Korfanty (magnolia personal)

Kleine und mittelständische Unternehmen stehen in Sachen Personalarbeit vor ähnlichen Herausforderungen wie große Konzerne. Der Unterschied ist jedoch, dass KMU oft nicht die Ressourcen haben, sich mit einer eigenen Personalabteilung professionell um die Motivation, Qualifikation und Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter zu kümmern. Hier setzt Christine Korfanty mit Ihrer Personalberatung „magnolia personal“ an. Ansässig im schönen Allgäu, ist sie beim jeweiligen Unternehmen vor Ort mit dabei, wenn es um Personalrekrutierung, -entwicklung und -management sowie um Ausbildung geht. Dabei ist sie mit viel Know-how und Herzblut bei der Sache.

2016 kam Christine Korfanty mit Ihrer Geschäftsidee zu stern+berg.

s+b:
Seit vielen Jahren bist du im Personalbereich tätig, bisher als Angestellte – wie kam es dazu, dass du dich selbständig machen wolltest? Gab es einen Schlüsselmoment?

Christine Korfanty:
Einen konkreten Schlüsselmoment gab es nicht. Der Wunsch nach mehr Gestaltungsraum, mehr Verantwortung und mehr Freiheit ist gewachsen und hat mich bewogen den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Lebenslanges Lernen hat für mich einen hohen Stellenwert. Fachlich bin ich gut und breit aufgestellt. Da lag es für mich nahe, die bisherigen Erfahrungen und Kenntnisse gebündelt nun für mein eigenes Unternehmen zu nutzen.

s+b:
Warum „magnolia“ als Firmenname?

Christine Korfanty:
Magnolien sind meine Lieblingsblumen. Während der kreativen Arbeit an der Unternehmensidee wurde der Name magnolia personal geboren. Dabei ließ ich mich bei einem Frühlingsspaziergang mit meinem Mann im Park vorbei an blühenden Magnolienbäumen inspirieren. Übertragen auf meine Arbeit heißt das: da blüht und gedeiht etwas.


s+b:
Wie hast du die kreative Phase zusammen mit uns erlebt? Gab es überraschende Momente?

Christine Korfanty:
Die Zusammenarbeit mit dir habe ich als sehr spannend, kreativ, konstruktiv und vertrauensvoll erlebt. Ich hatte zu jeder Zeit das Gefühl, bei dir in den besten Händen für meine Ideen zu sein. Der tollste Überraschungsmoment war, als du mir mein Logo gezeigt hast. Das war ein echter wow-Effekt! Dieser Vorschlag entstand nach eingehenden Gesprächen zur Unternehmensidee und den Zielen von magnolia personal sowie meinen Vorstellungen zum Logo. Aus diesem Vorschlag haben wir das heutige Logo entwickelt.


s+b:
In wie weit hilft ein professioneller Auftritt deinem Firmenimage?

Christine Korfanty:
Der professionelle Internetauftritt strahlt mit dieser Professionalität auch auf die Unternehmenswahrnehmung aus. Ich habe tolles Feedback zur Seite, der Gestaltung und den Inhalten erhalten. 


s+b:
Was ist das schönste an deiner neuen Selbständigkeit?

Christine Korfanty:
An der Selbständigkeit schätze ich besonders den intensiven und vertrauensvollen Austausch mit meinen Klienten. Dieser schafft den Raum für die Entwicklung von Lösungen ganz nach deren Bedarf. Die Schlüsselworte dafür sind: fachliches Know-how, Empathie und Flexibilität.


s+b:
Ich danke dir für dein Vertrauen und wünsche dir viel Erfolg mit deinem Start-up!

Hier geht's zur Website:
www.magnolia-personal.de